Brandenburg

Brandenburg

Brandenburg liegt im Nordosten Deutschlands und ist flächenmäßig eines der größten Bundesländer Deutschlands. Im Herzen von Brandenburg liegt die Hauptstadt Berlin. Die Region bietet den perfekten Ausgleich zwischen aufstrebenden Metropolen und unberührten Naturlandschaften.
Städte wie Potsdam, Cottbus, Brandenburg an der Havel und Frankfurt bietet Ihnen ausgezeichnete Shoppingmöglichkeiten sowie viel Sehenswertes – genau das richtige für City-Trip-Begeisterte. Aber auch Berlin ist nur einen Katzensprung entfernt und bietet natürlich eine Superlative an Unterhaltungsmöglichkeiten.
Einige Fahrminuten von den Zentren entfernt, finden Sie aber auch schon Natur pur. Wer in Brandenburg unterwegs ist, wird ganz automatisch auch zum Kulturreisenden, denn die Kultur ist Teil der Landschaft. Kein Wunder, dass die Nachbarn in Berlin so gerne auch mal der Stadt den Rücken kehren und raus aufs Land fahren. Hofläden und Kuchen wie bei Oma, Storchenklappern und Froschquaken, Füße im Wasser und weiter Horizont. Über 3.000 Seen machen Brandenburg zum gewässerreichsten Bundesland Deutschlands. Aber auch ausgedehnte Waldgebiete prägen die Landschaft. Für Naturliebhaber bietet sich vor allem ein Angelurlaub mit Übernachtung auf den Campingplätzen oder Ferienparks Brandenburgs an, so erleben Sie erholsame Tage im Einklang mit der Natur. Die unvergleichlichen Landschaftsgebiete wie die Brandenburger Seenplatte und die Region an der Havel laden aber auch zu Radtouren und Wanderungen ein.

Scribble_WusstenSie.jpg

Wussten Sie, dass...

  • … es in der Stadt Brandenburg eine Brücke mit „Bauchschmerzen“ gibt? Die Fußgängerbrücke heißt „Gottfries-Krüger-Brücke“ und das Besondere an ihr ist die starke Krümmung, die sie laut der Geschichte durch ein Fass mit Essig erhielt. Das Fass fiel in den Graben und die entstandene Wasser-Essig-Mischung war so sauer, dass die Brücke sich vor Bauchschmerzen krümmte.
  • ... „Donnerbart“ vor Blitzschlägen schützen soll? Bereits seit Mitte des 15. Jahrhunderts beschützt die Rolandfigur die Stadt Brandenburg. Auf seinem Haupt trägt er ein sogenanntes „Vogelnest“ und in der Mulde wächst der Donnerbart (Dach-Hauswurz) – dieser soll der Legende nach vor Blitzschlag schützen.
  • ... die Geschichte von den Bienchen und Blümchen seinen Ursprung in Brandenburg hat? Der deutsche Theologe, Botaniker und Naturkundler Christian Konrad Sprengel erforschte die Bestäubung der Blüten und die Wechselbeziehung zwischen Pflanzen und Insekten. 1790 entdeckte er unter anderem am Schmalblättrigen Weidenröschen die Fremdbestäubung.

Top Deals in Brandenburg von JUST AWAY


Die 10 beliebtesten Unterkünfte Brandenburgs

Bewertungen laut HolidayCheck

Finden Sie Inspiration!

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.