Snacks für Deine Radtour



Du genießt das traumhafte Panorama, die frische Luft, freust Dich über Natur pur und dann überkommt Dich der Hunger. Gut, wenn Du bei Deiner Radtour daran gedacht hast, leckere Snacks einzupacken. Nach vielen Kilometern am Rad brennen Deine Waden und Du hast Dir eine Stärkung verdient. Wie schön wäre jetzt ein Picknick in der Wiese, am Strand oder am Berg! Stell das Rad zur Seite und nimm Dir Zeit für einen Snack inmitten der schönsten Naturkulisse. Aber was tut Deinem Körper jetzt besonders gut? Gönnst Du Dir ein herzhaftes Brötchen oder doch lieber einen Vitaminschub? JUST AWAY verrät Dir, welcher Treibstoff für Dein Freiluftabenteuer genau richtig ist.

Erfahre hier welche Snacks Du für Deine Radtour unbedingt brauchst! Finde bei JUST AWAY die besten Hotels und Angebote für Deinen perfekten Radurlaub. Nichts wie rauf auf's Rad und rein ins Vergnügen!


Schau' auf dich und gönn' dir was Gutes


Ohne Kraftstoff keine Kraft, oder ohne Proviant keine Power. Damit Du bei Deiner Radtour durchhältst, musst Du Deinen Körper bestmöglich versorgen. Kohlenhydrate sind die perfekten Energielieferanten. Wenn Du Deine Satteltasche packst, denk an ausreichend Snacks. Nur wenn Du das Richtige und auch genug davon isst, kann dein Körper Leistung bringen. Mit dem richtigen Proviant wird dein Radurlaub ein tolles Erlebnis.


Wusstest Du, dass Äpfel die Hirnleistung steigern? Oder wusstest Du, dass Erdnüsse dank Proteinen beim Muskelaufbau helfen? Mit den richtigen Snacks beim Radeln wirst Du nicht nur satt, sondern steigerst auch Deine Leistung. Wenn Du eine längere Tour geplant hast, sind kleine Imbisse zwischendurch sehr wichtig. Aber Achtung: Eine deftige Brotzeit solltest Du vermeiden. Zu große Mengen an fettreichem Essen belasten Deinen Körper. Ideal für Dich sind kleine Snacks wie Müsliriegel oder Obst. Energieriegel sind sehr praktisch, weil Du Sie leicht transportieren kannst und damit schnell Energie tankst. Trockenfrüchte versorgen Dich blitzschnell mit Vitaminen und Mineralien. Außerdem bleibst Du dank ihres hohen Ballaststoffgehalts lange satt. Eine Banane solltest Du immer im Gepäck haben. Sie ist der ultimative Energie-Kick, wenn es schnell gehen muss. Auch Nüsse sind perfekt für einen raschen Energieschub. Sie liefern Dir gute Kohlenhydrate und wichtige Fette. Aber pass auf, dass Du nicht zu viel Nüsse naschst. In großen Mengen sind sie nicht gut für Deine Verdauung.




Du hast keine Lust, eine lange Pause beim Picknick zu verbringen? Du magst in der Sommerhitze nichts essen? Es gibt auch flüssige Köstlichkeiten, die Dir wertvolle Energie und neuen Schwung bringen. Wichtig ist, dass Du während Deiner Radtour genug Wasser trinkst. Dein Körper verliert beim Sport viel Flüssigkeit und besonders wenn es heiß ist, musst Du diesen Verlust ausgleichen. Damit Du stets mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen versorgt bist, sind Smoothies perfekt für unterwegs. Wähle Dein Lieblingsobst und nimm Dir für Deinen Tag am Rad ein leckeres Fruchtgetränk mit.



Wann solltest Du während deiner Radtour essen? Neben genügend Wasser braucht Dein Körper volle Energiespeicher, um Dich gut durch den Tag zu bringen. Am besten du isst, bevor du Heißhunger verspürst. Wenn Dein Hunger schon sehr groß ist, sind Deine Speicher bereits leer und Du brauchst eine längere Pause, um sie wieder zu füllen. Unser Tipp: Verzichte nicht auf das Frühstück! Wenn Du Dich bereits am Morgen gut stärkst, hast Du eine gute Unterlage für den Tag und brauchst zwischendurch nur kleine Snacks.


Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.