Möchtest Du Deutschland von einer ganz anderen, spannenden Seite entdecken? Wir zeigen Dir die Superlativen unserer Heimat! Schloss Neuschwanstein, der Eibsee oder München sind Dir sicher bekannt. Sie locken zu jeder Jahreszeit zahlreiche Besucher:innen an – und das zu Recht. ABER: Bist Du schon einmal mit dem schnellsten Aufzug Europas gefahren? Oder bist Du schon mal durch die tiefste Schlucht Deutschlands spaziert? Egal, ob höchster Wasserfall, schnellster Aufzug oder tiefster See: Entdecke die Superlativen Deutschlands - von der Zugspitze bis zur Insel Usedom.

Lass Dich inspirieren und plane mit JUST AWAY Dein nächstes Abenteuer in Deutschland.

Was sind die Highlights?


Willst Du den besten Blick auf Berlin genießen? Mit dem schnellsten Aufzug Europas kannst Du genau das in nur 20 Sekunden erleben. Der Kollhoff-Tower ist das höchste Gebäude am Potsdamer Platz - er beherbergt den Panoramapunkt.
Sobald sich die marmorverkleideten Aufzugtüren schließen, geht alles ganz schnell. In kürzester Zeit bist Du auf 90 Metern Höhe und genießt ein unvergessliches Panorama. Wenn Du noch ein paar Treppen hinaufsteigst, bist Du 96 Meter über Berlin.
Das Brandenburger Tor, den Fernsehturm und die Gedächtniskirche - kannst Du sie alle finden? Zwischen Hochhäusern, goldverzierten Türmen und Rasenflächen wird das gar nicht so leicht.

Unser Highlight: Das vollständig verglaste Panoramacafé. Schmackhafte Speisen sind das Tüpfelchen auf dem I.
So viele neue Eindrücke lassen sich bei Kaffee und Kuchen gleich noch besser verarbeiten.


Im Sommer erwarten Dich schattenspendende Bäume und die Kühle des wilden Wassers. Das macht Deinen Besuch in einer der tiefsten Felsenschluchten Europas zu einem erfrischenden Erlebnis. Im Winter verwandelt sich die Breitachklamm in eine Märchenlandschaft. Schnee und Eis, glitzernde Eiszapfen und mächtige Eisvorhänge sowie erstarrte Wasserfälle ziehen Dich in ihren Bann. Lass den Blick ruhig auch einmal nach oben schweifen. Du wirst von den abstrakten Stein- und Baumformationen überrascht sein.

Unser Tipp: Bei einer nächtlichen Fackelwanderung in der Dunkelheit des Winters erlebst Du den Zauber der Breitachklamm besonders gut.
Funkelnde Schneekristalle und Eisgebilde, die geheimnisvolle Schatten werfen - das ist ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt.


Auf der Insel Usedom befindet sich der längste Strand Deutschlands: Ganze 42 Kilometer versprechen pures Urlaubsvergnügen.
Etwa 7.000 Strandkörbe schmücken die Sonneninsel. Du wirst kaum glauben, dass Du noch in Deutschland bist.
Der Sand ist wunderbar fein und weich, er kribbelt zwischen den Zehen und reicht so weit, dass er sich mit dem Horizont vereint.

Muscheln suchen, Sandburgen bauen oder einfach in der Sonne abschalten – all das fällt auf Usedom ganz leicht. Usedom zählt übrigens die meisten Sonnenstunden Deutschlands. Das sind die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Badeurlaub in unserem Heimatland.
251 Meter bis zum Seeboden: Der Bodensee der mit Abstand tiefste See Deutschlands. Wusstest Du, dass der Bodensee eigentlich aus zwei Seen besteht und nicht komplett in Deutschland liegt? Er erstreckt sich bis nach Österreich und in die Schweiz und ist in den Obersee und den Untersee geteilt.

Das solltest Du unbedingt machen, wenn Du am Bodensee bist: Mit dem Boot über den See fahren, den tosenden Rheinfall bestaunen und über die Insel Mainau schlendern. Für ganz Mutige gibt es auch noch ein besonderes Highlight: Ein Tauchgang am Teufelstisch. Der Teufelstisch ist eine Felsformation zwischen Konstanz-Wallhausen und Bodman im Überlinger See. Die Steilwand in Wallhausen und Marienschlucht gehören zu den schönsten Tauchplätzen im Bodensee.
Hinweis: Wenn Du am Teufelstisch tauchen möchtest, musst Du eine Ausnahmegenehmigung beim Landratsamt Konstanz beantragen. Mit dieser Genehmigung darfst Du hier dann unter bestimmten Auflagen tauchen. Bitte informiere Dich vorab unter: https://tauchteam-bodensee.de/tauchkalender/tauchen-teufelstisch

Traumhafte Strände und idyllische Seen: Die Rede ist von Rügen. Kaum zu glauben, was alles auf eine einzige Insel passt.
Die einzigartige Landschaft und die wunderschöne Natur Rügens machen die Insel zu einem perfekten Ort für Erholung und Entspannung.
Rügen hat ein ganz besonderes Flair und punktet mit vielen verschiedenen Möglichkeiten, den Urlaub zu gestalten. Egal, ob Du am weißen Sandstrand entspannen und die Seeluft schnuppern möchtest oder Dich lieber sportlich betätigen willst: Auf Rügen ist alles möglich.

Unser Tipp: Statte der Seebrücke am Strand von Sellin einen Besuch ab. Die schöne Brücke ist das Wahrzeichen der Insel Rügen. Jedes Jahr Ende Juli findet hier das große Seebrückenfest statt.
Bei einer leichten Sommerbrise auf der Sonnenterrasse der Seebrücke schmeckt der Kaffee oder das Eis besonders gut.
Auch dampfende Pasta, gesundes Gemüse oder fangfrischer Fisch bringen Dir kulinarischen Genuss.

In Berchtesgaden findest Du den höchsten Wasserfall Deutschlands: Den Röthbach Wasserfall. Aus 470 Metern Höhe stürzt das Wasser fast senkrecht nach unten. Wenn Du so voller Staunen nach oben blickst, kommt es Dir so vor, als würde die Felswand nie enden.

Du erreichst den Fall über die Fischunkelalm am Obersee. Dazu fährst Du erst mit dem Schiff über den Königsee bis zur Saletalm. Dann geht es zu Fuß weiter: Diese kleine Wanderung rund um den Obersee führt Dich entlang steiler Felswände zur Fischunkelalm. Ein kleines Waldstück trennt Dich jetzt noch vom Röthbachfall. Wenn Du genau hinhörst, nimmst Du vielleicht schon das Rauschen des Wassers wahr.

Übrigens: Der zweitgrößte Wasserfall befindet sich gleich nebenan. Der Landtalfall liegt etwas weiter nördlich, mündet aber in das gleiche Becken wie sein großer Bruder.


Hier wirst Du Deinen Augen nicht trauen: Auf 2.962 Metern bist Du auf dem höchsten Punkt Deutschlands. Die Zugspitze ist ein besonders beliebtes Ausflugs- und Wanderziel im Münchner Umland. Ca. 90 Kilometer trennen München von diesem grandiosen Panorama.
Mit der Bayerischen Zugspitzbahn, der Zahnradbahn und der Seilbahn bist Du in ca. 45 Minuten an der Bergstation angekommen.

Unser Tipp: In der Panorama-Lounge oder im Gletscherrestaurant erwarten Dich bei Deiner Ankunft lokale Köstlichkeiten. Wenn Du Deinen Hunger gestillt hast, kannst Du die zahlreichen Sportangebote im Sommer und im Winter unter die Lupe nehmen. Paragliden, Trailrunning, Skifahren oder Rodeln sind nur einige der vielen Möglichkeiten zum Sporteln am Berg.
Die Zahnradbahn startet in Garmisch-Partenkirchen, neben dem Bahnhof der Deutschen Bahn. Du kannst auch an anderen Orten zu- oder aussteigen. Die Endstation ist der Gletscher, das Zugspitzplatt. Von dort aus bringt Dich die Gletscherbahn bis zum Gipfel.

Die Seilbahn Zugspitze startet am Eibsee. Sie bringt Dich direkt zum Gipfel. Die Fahrt bietet Dir ein ganz besonderes Erlebnis.

Die Gletscherbahn ist die Verbindung zwischen dem Zugspitzplatt und dem Gipfel. Die Fahrt bis zum Gipfel dauert nur ungefähr vier Minuten - dann ist es geschafft. Das Abenteuer Zugspitze kann beginnen!

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.