Wandern mit dem Arc Alpin Guide in Cortina d'Ampezzo

Italien 7-tägige Wandertour mit Übernachtung in Berghütten und Hotels, HP
Reisezeitraum 06.07.2019 - 14.09.2019
pro Person Bestpreis ab 799 €
Reisecode: 9324243

Der italienische Spitzenferienort Cortina d'Ampezzo, genannt "Königin der Dolomiten" wird dank seines immensen Natur-, Kultur- und Geschichtserbes diesem Titel gerecht. In 1.224 Metern über dem Meeresspiegel gelegen, schmiegt sich Cortina elegant in ein weites, sonniges Tal. Rundum krönen die schönsten Gipfel des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten die zauberhafte Talmulde. Tofane, Cristallo, Sorapis - wer sich nur ein klein wenig in Cortina und Umgebung auskennt, dem sind diese Prachtberge ein Begriff. Was man hier als Bergsteiger und einfacher Wanderer Lohnendes erleben kann, erfahren Sie bei der 7-tägigen Wandertour.

Scribble_Highlight.png

Herausforderungen für Wanderer

6 ganze Tage, Gehzeiten von 5 bis 6 Stunden, fast durchwegs über 2000 Meter mit einigen Aufstiegen bis an die Dreitausender! Für eine Woche lassen Sie den Alltag zurück und genießen das Erlebnis Berg. Die ausgewählten Bergpfade führen über Almen und durch Schluchten, auf Gipfel und Übergänge, entlang von Friedenswegen und zu Gebirgsstellungen des Ersten Weltkrieges. Der Mythos Dolomiten wird auch Sie in seinen Bann ziehen und das abendliche Enrosadira wird Sein mit Schein verwischen. Freuen Sie sich auf atemberaubende Blicke in facettenreiche Berglandschaften, bizarre Felsen und großartige Weitsichten.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise in Cortina Individuelle Anreise. Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl.
2. Tag: "Alle Neuen" auf einem Blick" Um 10 Uhr Begrüßung durch Berg-Wanderführer am Bahnhof in Cortina und Besichtigung von Tofana, Pomagognon, Cristallo, Cadini, Sorapis, Antelao, Ra Rocheta, Beco de Mezodí und Croda da Lago. Start der Wanderung. Fahrt mit dem öffentlichen Bus Richtung Pocol und zu Fuß zum Lago de Aial (1412 m), dem Ausgangspunkt der Wanderung zum Rif Croda da Lago – G. Palmieri (2046 m). Beziehen der Lager und gemeinsames Abendessen mit Tourenbesprechung. Übernachtung im Lager. Aufstieg: 600 m. Dauer: ca. 4 Stunden.
3. Tag: Clinque Torri (2361 m) Ausgeruht und abenteuerlustig starten Sie vom Rif. Palmieri über den Passo Giao (2236 m) zu einem Felsensemble, das die letzte Eiszeit zu Füßen der Südwand der Tofana empor gebracht hat, die Cinque Torri (Fünf Türme). Übernachtung im Lager von Rif. Cinque Torri (2137 m). Aufstieg: 300 m; Abstieg: 200 m. Dauer: ca. 5 Stunden.
4. Tag: Gebirgsstellungen des 1. Weltkrieges (2752 m) Am Morgen durchstreifen Sie das Open Air Museum des Ersten Weltkrieges gleich vor der Haustür, schauen den ersten Felskletterern zu und steigen anschließend zum „Wolkenkratzer“ der Region hoch, zum Rif. Nuvolau (2575 m). Nach einer ausgiebigen Panorama-Rundschau schlagen Sie den Weg zum Falzarego-Pass (2105 m) ein und steigen von dort zum Rif Lagazuoi (2752 m) hoch. Übernachtung im Lager von Rif. Lagazuoi (2752 m). Aufstieg: 450 m + 650 m (oder Seilbahn); Abstieg: 400 m. Dauer: ca. 6 Std.
5. Tag: Travernanzes Tal – die Königsetappe Nach einem Sonnenaufgang in den Dolomiten geht es zunächst über die Forcella Travernanzes (1976 m) hinunter ins gleichnamige Tal. Wild und fernab jeder Zivilisation, vorbei an Kriegsrelikten, nehmen Sie den Weg zum Rif. Giussani (2580 m). Von dort ist es nicht mehr weit zum Rif. Dibona (2037 m), benannt nach dem Bergsteigerpionier Angelo Dibona. Übernachtung im Lager. Aufstieg: 700 m; Abstieg: 700 m. Dauer: ca.5 Stunden.
6. Tag: Sentiero dei Rifugi – Hüttentour mit Einkehrschwünge Die heutige Hüttentour bringt Sie von einer Talseite zur anderen. Aufstieg vom Rif. Dibona zunächst ins Tal. Frühstück am Lago Ghedina (1457 m). Zu Füßen der Pomagognon Gruppe liegt das Rif. Mietres (1710 m), das gemeinsame Rastplätzchen zu Mittag. Ein Lärchenwanderweg bringt Sie zum Passo Tre Croci (1860 m). Mit dem Sessellift erreichen Sie die Son Froca Hütte (2115 m), wo die Übernachtung stattfindet. Aufstieg: 800 m; Abstieg: 600 m; Dauer: ca. 6 Stunden.
7. Tag: Im Anblick des Sorapis Vom Passo Tre Croci (1860 m) beginnen Sie eine Almenquerung im Angesicht des Sorapis und genießen diese bis zur Hochfläche von Faloria (2362 m). Beim Rif. Faloria (2123 m) angelangt, sehen Sie Cortina D´Ampezzo (1211 m) unter sich. Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl. Aufstieg: 500 m; Abstieg: 1200 m (oder Seilbahn). Dauer: ca. 5 Stunden.
8. Tag: Abreise Individuelle Heimreise.
Hinweis: Programmänderungen sind aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.

Allgemeine Ausstattung

Hüttentypen

Z2CW: 2 Bett Bad/Dusche u. WC, Mindestbelegung 2
E1CW: 1 Bett Bad/Dusche u. WC, Mindestbelegung 1

Verpflegung inklusive

Halbpension mit Frühstücks- und Abendbuffet.

Sonstiges

Nur Barzahlung;
Rollstuhlgerecht: Nein;
Anreise ab: 16:00 Uhr;
Abreise bis: 10:00 Uhr

Diverses

Mindestteilnehmerzahl: 7 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 10 Personen


Nicht inklusive:

  • Aufstiegsanlagen
  • Getränke
  • Extras

Unterkunft/Treffpunkt
Bahnhof von Cortina D´Ampezzo

Voraussetzungen
Mittelschwere bis schwere Wanderungen

Ausrüstung
Übliche Wanderausrüstung

Schwierigkeit
***/****

Diese Reise ist vom 24.01.2019 00:00 Uhr bis 25.02.2019 23:59 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.