Faszinierende Kultur im Land der goldenen Pagoden

Myanmar 10-tägige Studienreise für Entdecker in ausgewählten Mittelklassehotels, ÜF inkl. Flug und Inlandsflügen
Reisezeitraum 31.10.2019 - 02.10.2020
pro Person statt 1899 € ab 999 €
Reisecode: 9337371

Erleben Sie die faszinierenden Kulturschätze im ehemaligen Burma. Uralte Königsstädte, tausende von Pagoden und Tempeln aus mehreren Epochen stehen für die Bedeutung des Buddhismus und warten auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich verzaubern von der unberührten Schönheit, den Traditionen und der tiefen Gläubigkeit, die unseren Vorstellungen von Asien entspricht. Entdecken Sie u.a. die geschichtsträchtigen Städte Mandalay und das ehemalige Rangun mit seiner Kolonialarchitektur - Ihr religiöses Vermächtnis macht diese Stadt zu einer der faszinierendsten und einzigartigsten in ganz Südostasien.

Scribble_Highlight.png

Unberührte Schönheit, Tradition und tiefe Gläubigkeit

Uralte Königsstädte, tausende von Pagoden und Tempeln aus mehreren Epochen stehen für die Bedeutung des Buddhismus und warten auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich verzaubern von der unberührten Schönheit, den Traditionen und der tiefen Gläubigkeit, die unseren Vorstellungen von Asien entspricht.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise Flug von Deutschland über Dubai nach Yangon.
2. Tag: Ankunft in Yangon Ankunft am Flughafen, Begrüßung durch die Deutsch sprechende Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.
3. Tag: Yangon – Weiterflug nach Bagan Bei Sonnenaufgang erleben Sie die wichtigste religiöse Stätte Shwedagon mit seiner strahlend goldenen Stupa. Genießen Sie den magischen Anblick! Ihre Besichtigung beginnt am Osteingang, wo Sie auf eine Reihe von bunten Geschäften mit religiösen Artikeln, am Fuße des Tempels treffen. Ihr Reiseleiter erklärt Ihnen die Gebräuche und Rituale der Buddhisten. Kurzer Halt am königlichen See im Kandawgyi Park mit Blick auf die Karaweik Halle (Nachbildung einer königlichen Barke) und spektakulärer Aussicht auf die Shwedagon Pagode.
4. Tag: Bagan Erleben Sie bei einer Ballonfahrt die Tempelwelt Bagans (optional zubuchbar) die außergewöhnliche Landschaft mit Blick auf die Pagoden und den Irrawaddy Fluss. Besichtigung von Bagan mit der Shwezigon Pagode in Nyaung Oo und dem Ananda Tempel, Symbol für das unendliche Wissen Buddhas. Besuch des Tempels Gubyaukgyi im Dorf Myinkaba. In einem lokalen Handwerksbetrieb lernen Sie die alten traditionellen Techniken der Lack – und Holzbearbeitung kennen. Fahrt zum Ufer des Irrawaddy Flusses, wo Sie auf ein hölzernes Schiff steigen. Auf dem Sonnendeck genießen Sie den wunderbaren Blick bei Sonnenuntergang auf den Fluss und die Tempelebene.
5. Tag: Bagan – Mandalay - 240 km Fahrt auf dem attraktivsten Weg nach Mandalay. Abseits der Hauptstraße vorbei an Baumwoll-, Mais- und Reisefeldern durch charmante Dörfer, halten Sie in einem Tea Haus in Myingyan. Weiterfahrt zum Dorf Shwe Pyi Tha, dort treffen Sie mit Einheimischen zusammen und lernen ihr tägliches Leben kennen. Zum Sonnenuntergang fahren Sie nach Amarapura, der vorletzten Königsstadt Myanmars. Besuch eines Webers und des Mahagandayon Klosters, bevor Sie in das Treiben der quirligen Stadt eintauchen: Fliegende Händler, flanierende Passanten und Mönche in roten Kutten vermitteln eine einzigartige Atmosphäre.
6. Tag: Mandalay Besuch der Mahamumi Pagode mit den am meisten verehrten Buddha-Abbildern. Besichtigung der Kuthodaw Pagode ("Das größte Buch der Welt"). Direkt südlich vom Mandalay Hill steht die Kyauktawgyi Pagode, bekannt als die Pagode mit dem großen Marmorabbild. Bewundern Sie hier einen riesigen Buddha, geschnitzt aus einem großen Marmorblock. Das nächste Highlight ist das Shwenandaw Kloster, das einzige noch vorhandene Gebäude des königlichen Hofes. Beim Besuch des Shwe Kyin Kloster werden Sie Zeuge, wie sich die jungen Mönchsanwärter in einer Prozession für ihr Abendgebet aufreihen und lauschen Sie dem friedlichen Gesang.  
7. Tag: Mandalay - Heho - Pindaya - Inle See 160 km Flug nach Heho. Fahrt nach Pindaya - einer kleinen Stadt am Ufer des ruhigen Botoloke Sees. Besichtigung der mehr als 200 Millionen Jahre alten Pindaya Höhlen. Innerhalb der Höhlen befinden sich über 8.000 Buddhafiguren, gestiftet von frisch verheirateten Hochzeitspaaren. Pindaya ist bekannt für Papier-Baumwoll-Regenschirm-Industrie. Bei einer Familie, die Regenschirme herstellt, bekommen Sie einen Einblick in den einzigartigen traditionellen Papierherstellungsprozess. Spaziergang durch eine Teeplantage. Besuch einer lokalen Familie und Zubereitung eines Teeblatt-Salates, den Sie mit grünem Tee und Keksen verkosten. Malerische Fahrt nach Nyaung Shwe - dem Tor zum Inle See.
8. Tag: Inle See Fahrt vorbei an traditionellen Dörfern, die auf Stelzen erbaut sind. Beobachten Sie die alltäglichen Aktivitäten wie z.B. die mit den Füßen rudernden Fischer. Besichtigung des Nga Hpe Chaung Klosters, mit seinen Shan Buddha Abbildern. Nächste Station ist die Phaung Daw Oo Pagode, der Haupthafen des Sees. Hier erwarten Sie das Weberdorf Inpawkhone, bekannt für seine Webereien von Lotusstängeln und eine Cheroot Fabrik in der traditionelle burmesische Zigarren in Handarbeit hergestellt werden. Eine Bootsfahrt bringt Sie in das Pa-Oh Dorf Indein, das sich am Ufer des Inle Sees befindet. Spaziergang durch das Dorf mit seinem Buddha Abbild, das von hunderten Stupa Ruinen umringt und von Gestrüpp überwachsen ist. Der Indein Pagoden Komplex ist eine der erstaunlichste Sehenswürdigkeiten an den Ufern des Sees.  
9. Tag: Inle See - Heho – Flug nach Yangon Flug nach Yangon. Zeit zur freien Verfügung, um entweder den bekannten Bogyoke Markt zu besuchen oder eine Runde durch China Town zu schlendern.
10. Tag: Abreise Abflug nach Deutschland. Ankunft in Deutschland und individuelle Heimreise.

Hinweis: Programmänderungen sind aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten. Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Hotels

Yangon:

  • Hotel Reno *** Deluxe
  • Grand United Ahlone *** Superior with view
Bagan:
  • Shwe Yee Pwint *** Bagan Room
  • Bawga Theiddhi *** Superior
Mandalay:
  • The Home *** Superior
  • Thiri Thitsar *** Superior
Inle See:
  • Amata Garden **** Deluxe
  • Amazin Inlay **** Deluxe

Verpflegung inklusive

Frühstück.

optional zubuchbar

  • Ballonfahrt über Bagan: € 285,- pro Person
  • Entdeckerspaziergang: € 15,- pro Person
  • Genusspaket: € 129,- pro Person
  • Tages-Doppelzimmer bei Abreise: € 39,- pro Person
  • Tages-Einzelzimmer bei Abreise: € 79,-

Diverses

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Nicht inkusive:

  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Nicht erwähnte Speisen und Getränke
  • Visa

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung der vollständige Name lt. Reisepass und das Geburtsdatum angegeben werden müssen und dass bei Namensänderung nach Abschluss der Buchung, deren Ursache ausschließlich im Einflussbereich des Reisenden liegt, die dadurch anfallenden Mehrkosten an den Reisenden weiterverrechnet werden.
Eigene Anreise zum jeweiligen Flughafen.

Ein Visum ist Pflicht für alle Touristen die nach Myanmal reisen möchten. Der Reisepass muss ab Einreisedatum in Myanmar noch mindestens 6 Monate gültig sein. Das Visum kann online über die Webseite der Einwanderungsbehörde beantragt werden (http://evisa.moip.gov.mm/). Kosten derzeit: ca. USD 50,-.
Wir benötigen eine gut lesbare Reisepasskopie.

Bitte beachten Sie, dass in Myanmar keine Reisechecks akzeptiert werden. Seit Januar 2013 ist es möglichmitKreditkarte (nur Visa oder Mastercard), Maestro oder cirrus Karten in Yangon, Mandalay, Taungoo und Naypidaw Bargeld in lokalen Kyat Noten am Automaten der CB Bank und KBZ Bank (nur Visa) gegen eine Gebühr von 5.000 Kyat (ca. USD 6,-/€ 5,-) abzuheben. Weitere Geldautomaten sind in Planung. Der Abhebebetrag beträgt maximal 300.000 Kyat (ca. USD 350/€ 300,-) pro Transaktion. Sie können bis zu 3 Transaktionen pro Tag durchführen. Bitte beachten Sie, dass einige Visakarten die Zustimmung Ihrer Heimatbank zur Geldabhebung im Ausland benötigen.

Wir raten Ihnen jedoch sich nicht auf diesen Service zu verlassen ud daher ausreichend Bargeld in USD mitzunehmen. Eineige wenige Deluxe Hotels akzeptieren die Bezahlung mit Kreditkarten, jedoch sind die Gebühren hoch (5 - 12%) und die Transaktion kann bis zu einem Tag oder sogar länger dauern. USD Noten können in die Landeswährung Kyat an Flughäfen und offiziellen Wechselstugen zu marktüblichen Wechselkursen gegen die Vorlage Ihres Reisepasses getauscht werden. Bitte beachten Sie, dass nur neue, saubere und wenn möglich druchfrische USD Noten (möglichst große Scheine) akzeptiert werden. Die Scheine dürfen nicht gefaltet oder geknickt sein. Die USD Seriennummer daf nicht mit CB beginnen, das Gerüchte im Land kursieren, dass diese gefälscht sind. Der Tausch von EURO Bargeld ist vereinzelt möglich (Yangon und Mandalay), aber noch nicht überall üblich.

Hinweise zu Reisedokumenten

Zur Einreise benötigen Sie einen bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für die Einreise aus einem Gelbfieber-Endemiegebiet gefordert (siehe www.who.int). Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.
Es wird empfohlen, die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene (siehe http://www.rki.de/) anlässlich einer Reise zu überprüfen und ggf. zu vervollständigen. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza/ Grippe. Die Impfung gegen Influenza schützt auch gegen die Schweinegrippe H1N1, die in Myanmar zuletzt 2017 ausbrach.
Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A und Poliomvelitis (Kinderlähmung).

Malaria
In Myanmar besteht ganzjährig ein Malariarisiko, verstärkt in den Regenperioden (März – Dezember). Zunehmende Artemisinin-Resistenzen werden berichtet. Ein mittleres Risiko (höher in der Regenzeit, geringer in der Trockenzeit) besteht vor allem im Südosten (Karen, Kayah, Tenasserim, östliches Shan), besonders im Grenzgebiet zu Thailand sowie im Westen (südwestliches Chin mit Grenzgebiet zu Bangladesch und Indien). Ein geringes Risiko besteht in den übrigen Landesteilen. Höhenlagen über 1000m sowie die Stadtgebiete von Rangun und Mandalay gelten als malariafrei.

Über das Eurotours Fluginformationssystem (EFIS) - https://www.eurotours-service.at/service/faces/efis.xhtml - können Sie sich zu jeder Zeit den aktuellen Status zu Ihrer gebuchten Reise, bzw. den damit verbundenen Flügen aufrufen.
Bitte beachten Sie, dass sich Flüge vom Zeitpunkt der Buchung bis zum Abflug jederzeit ändern können.
Dies liegt leider außerhalb unseres Einflussbereiches.

Diese Reise ist vom 14.03.2019 00:00 Uhr bis 18.04.2019 23:59 Uhr buchbar.
Änderungen an Text und Bild vorbehalten.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite nutzen zu können, müssen Sie JavaScript aktivieren.